Die LACUSTRE jeunesse rouge (135) und jeunesse blanche (168)

Die “jeunesse rouge” wurde 1974 von der Werft Tausendfreund mit der Segelnummer 135 gebaut. Das Schiff hat einen roten Kunstoffrumpf, ein Teakdeck und Mahagoni Ausbau.

Die “jeunesse blanche” wurde 1978 von der Werft Horst Wagner in Bodman mit der Segelnummer 168 gebaut. Das Schiff hat einen weissen Kunstoffrumpf, ein Teakdeck und Mahagoni Ausbau.

Mit der Unterstützung von Sponsoren, Gönnern, Werften und Zulieferern konnte die beiden LACUSTRE wieder in einen voll regattatauglichen Zustand gebracht werden. Mit North Segeln, Bartels Rollanlage und einem modernisierten Alu-Rigg halten sie an Regatten problemlos mit der Konkurrenz mit.
Fotograf und alle Rechte. Urs Heiz

Lacustre – jeunesse rouge

Die LACUSTRE ist eine der aktivsten Swiss Sailing Regattaklassen. Sie wurde 1938 von Henry Copponex am Genfersee als Einheits-Rennyacht konstruiert. Vom Genfersee aus hat sich die Klasse über viele mitteleuropäische Seen verbreitet. So segelt die grösse Flotte heute am Bodensee. LACUSTRE segeln aber auch am Zürichsee, Vierwaltstättersee, Lago Maggiore, Starnbergersee, Attersee, Wannsee, …. .
Die LACUSTRE ist ein ideales Schiff für Binnengewässer. Bereits bei leichten Winden segelt sie sportlich elegant unter der grossen Genua. Mit der kleineren Fock ist das Schiff aber auch bei kräftigerem Wind sicher zu beherrschen.
Die LACUSTRE sind eine äusserst wettkampffreudige Klasse. Über 20 Regatten finden alljährlich auf den verschiedenen Segelrevieren statt. An Regatten wird die LACUSTRE mit einer Crew von 3 Personen gesegelt.

Die LACUSTRE:

Länge: 9.50 m Segelfläche:
Breite: 1.81 m – Grosssegel: 20 m2
Tiefgang: 1.20 m – Genua: 22 m2
Gewicht: 1730 kg – Spinacker: 65 m2

 

Die blu26 Sportboote und Match Racer cinque blu und ancora blu

Die blu26 ist ein Sportboot, dass von Profisegler Christian Scherrer in Zusammenarbeit mit dem Yachtdesigner Christan Bolinger entwickelt wurde. Grosses Geschwindigkeitspotential, Wendigkeit, ein durchdachtes Decks-Layout und da zeitlos elegante Design zeichnen das Schiff aus.
Die blu26 wurde speziell auch mit Blick auf Match Racing entwickelt. Sie wird bei Schweizermeisterschaften, deutschen Meisterschaften, Europameisterschaften und auf der Matchrace World Tour in St.Moritz eingesetzt.
blu26 Matchracer

blu26 Sportboot im Matchrace

Sowohl die auf Binnenseen zugeschnittene Breite, wie auch die stabile Bauweise vermögen zu überzeugen. Zusätzliche Sicherheit beim Segeln bringt die Unsinkbarkeit der blu26. Die einfache Handhabung der Ruder- und Hubkielanlage ermöglichen einen unkomplizierten und sicheren Transport auf der Strasse.
Die blu26 wird mit einer vierköpfigen Regattamannschaft bei einem maximalen Crewgewicht von 350 kg gesegelt.

Die blu 26:

Dimensionen: Segelfläche:
Länge: 8.00 m
Breite: 2.20 m
LWL: 7.19 m
Tiefgang: 1.3–1.8 m
Gewicht: 1’200 kg
Grosssegel: 21 m2
Genua: 19 m2
Fock: 14 m2
Spinnaker: 70 m2